Nährstoffhandel

Der Schneider Güllepool

Der Schneider Güllepool vermittelt und koordiniert organische Nebenprodukte zwischen Abgeber und Abnehmer.  Wir transportieren die Hof- und Recyclingdünger mit Spezialfahrzeugen von Loch zu Loch oder verteilen die Produkte auf Wiesen und Feldern nach Ihren Wünschen.

Wir sind Ihnen nicht nur bei der Beschaffung von organischen Düngemitteln behilflich, sondern auch bei der Vermittlung und Abnahme Ihrer Hofdünger, falls sich auf Ihrem Betrieb einen Überschuss abzeichnet.
Hofdünger
Hofdünger sind die gängigsten Düngemittel und sind in der Regel auch in genügendem Mass verfügbar. Erfahren Sie mehr über unser Angebot an Hofdüngern aus dem Schneider Güllepool.
Gärgülle/N-Konzentrat/Kompost
Unser reichhaltiges Angebot an Recyclingdüngern ermöglicht Ihnen ein optimales Düngen Ihrer Kulturen. Ob im zeitigen Frühjahr auf Getreide oder im Sommer auf Gras oder Getreidestoppeln, es gibt für jeden Betrieb eine passende Variante.
Mineralischer dünger/ Kalk
Mineralischer Dünger wird in allen Bereichen des Pflanzenbaus eingesetzt. Besonders in schlecht befahrbaren Kulturen wie Raps wird häufig auf Kunstdünger zurückgegriffen, um den Bestand zu schonen.

Bestellung / Abgabe Düngemittel

Wissen Sie bereits, welche Düngemittel sie benötigen? Zeichnet sich ein Nährstoffüberschuss ab? Dann teilen Sie uns die Eckdaten mit dem Formular mit.

Dünger ausbringen

In der heutigen Zeit gilt es, möglichst alles aus den eigenen und den fremden Düngemitteln heraus zu holen. Hierfür bieten wir Ihnen verschiedenste Möglichkeiten, vom Gülle verschlauchen bis zur Flüssigdüngerausbringung. Effizienz und verlustarme Ausbringung ist auch unser Ziel.

Hofdünger

Hofdünger sind am meisten verbreiteten Düngemittel in der Schweiz. Durch das Kombinieren der Dünger können viele Kulturen optimal gedüngt werden und müssen nur gezielt mit Kunstdüngern ergänzt werden. Es wäre schade, wenn diese wertvollen Dünger verschwendet würden, denn all diese Produkte leisten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Bodenstruktur und des Humusgehaltes der Böden.

Haben Sie einen Nährstoffüberschuss oder möchten Sie Ihre Hofdünger gezielt ergänzen bzw. aufwerten, dann melden Sie sich unverbindlich bei uns. Wir beraten Sie gerne.
Schweinegülle
- Ausgeglichene Gülle
- Gute Ergänzung zu Rinder-/Kuhgülle
- Auch zum "verdünnen" von Rinder-/Kuhgülle geeignet
- Weniger akzeptiert in der Bevölkerung wegen des Geruchs
Rinder-/Kuhgülle
- hoher Kali-Gehalt
- Ideal um reine Schweingülle zu ergänzen
- Je nach Beschaffenheit einen hohen Anteil an organischer Substanz
Hühnermist
- Hohe Nährstoffdichte (Einheiten/to)
- Viel Stickstoff
- Weniger akzeptiert in der Bevölkerung wegen des Geruchs

Recyclingdünger

  • Übersicht
  • Erläuterungen zur Tabelle
Die Gärgülle aus den Biogasanlagen ist vielfältig verwendbar. Sie ist sehr gut im intensiven Acker- und Futterbau geeignet. Über eine erhöhte Fliessfähigkeit wird die Gefahr der Futterverschmutzung reduziert. Das heisst, dass der Mist bzw. das Stroh in der Biogasanlage mechanisch zerkleinert wird. Durch das Verteilen mit Schleppschlauch wird die Gefahr der Futterverschmutzung nochmals reduziert.

Mit dem hohen Anteil an organischer Substanz werden nicht nur Nährstoffe zugeführt, sonder die Bodenlebewesen werden aktiver. Dadurch wird der Boden besser durchlüftet und die Bodenstabilität und auch das Ertragspotenzial verbessert sich.

Kompost wird am besten im Ackerbau eingesetzt. Er ist ein starker Phosphor-Lieferant. Durch seinen hohen Anteil an organsicher Substanz, hilft er ebenfalls die Bodenstruktur und das Ertragspotenzial zu verbessern.
Gärgülle, Schürch Biopower:
- Sehr hoher Nährstoffgehalt
- liefert viel organisches Material - optimal für den intensiven Acker- und Futterbau

Gärgülle, Biogas Altishofen:
- Sehr hoher Stickstoffgehalt
- Ideal für Betriebe, welche wenig Phosphor zuführen dürfen

Presswasser, Kompogas Langenthal:
- Ideal um Hofdünger fliessfähiger zu machen ohne extreme Mengen an Nährstoffen zuzuführen

Gärgülle, Biogas Diessbach:
- geeignet für den intensiven Futter- und Ackerbau
- fliessfähige, eher dünnere Gärgülle
Kompost frisch, Kompogas Langenthal:
Verbessert den Humusgehalt und die Durchlüftung des Bodens
- Liefert viel organische Substanz
- Ideal im Ackerbau vor der Aussaat

Festes Gärgut, SwissFarmerPowerInwil:
- Grunddüngung, dank seines hohen P Wertes kleine Streumenge pro ha. Unsere Empfehlung ca 15 to ha alle 3 Jahre

Festes Gärgut mit 10% Kalk, SwissFarmerPowerInwil:
Grunddüngung für Standorte mit tiefen pH-Werten, Kalkung erfolgt via Grunddünger, Grunddüngung für Kalk liebende Kulturpflanzen wie. Zuckerrüben, Raps, Gerste, Neuansaat von Kunstwiesen. Bei einer Streumenge pro ha von 15 to = 1500kg Kalk in Cao

Übersicht Nährstoffgehalte Recyclingdünger

Produkt Produzent Nges. P2O5 K Mg
Gärgülle Biopower Schürch AG, Madiswil 5.32 2.10 4.55 0.45
Presswasser Kompogas Langenthal 1.80 1.75 2.70 0.70
Gärgülle SwissFarmerPower Inwil 3.90 1.50 3.40 0.40
N-Konzentrat SwissFarmerPower Inwil 7.70 0.10 12.50 0.40
N-Konzentrat Peter Briner AG 5.40 0.1 0 0
Gärgülle Biogasanlage Altishofen 4.90 1.90 1.50 0.30
Gärgülle Biogasanlage Diessbach 4.70 2.60 3.70 0.50
Festes Gärgut Kompogas Langenthal 5.10 1.34 1.40 0.75
Festes Gärgut SwissFarmerPowerInwil 9.15 6.08 4.17 1.39

Mineralischer Dünger/Kalk

  • mineralischer dünger
  • Kalk
Minderalischer Dünger wird in allen Bereichen des Pflanzenbaus eingesetzt. Besonders in schlecht befahrbaren Kulturen wie Raps wird häufig auf Kunstdünger zurückgegriffen, um den Bestand zu schonen. Weiter können auch die Kulturen gezielt ergänzt werden. Auch spätere Gaben, welche mit Gülle nicht mehr möglich sind können so noch realisiert werden.

Das wichtigste beim Düngereinsatz ist, dass er möglichst genau, zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Menge auf die Parzelle gebracht wird. Flüssigdünger sollte somit möglichst bodennah ausgebracht werden. Dies garantiert die kleinsten Verluste. Auch ein direktes Einarbeiten zum Beispiel mit hacken, hilft, die Verluste zu minimieren.
Produkt N P S Haupteinsatz
Flüssigdünger N/S 26 % - 8,5 % Getreide, Raps, Gras, Mais
Flüssigdünger N/P  19 % 19 % - Mais (zur Saat)
Unterfussdünger 20.20 20 % 20 % - Mais (zur Saat)
Brinamon (39% Ammonsulfatlösung)
8 % - 8,5 % Schwefeldüngung alle Kulturen
Pro Jahr verliert der Boden ca. 300-400kg/ha Kalk durch Auswaschung und Pflanzenentzug. Saurer Regen und regelmässige Hofdüngergaben belasten die Kalkbilanz zusätzlich. Zum Ausgleich der Verluste ist eine regelmässige Erhaltungskalkung alle 2-4 Jahr unbedingt nötig. Dadurch wird der pH-Wert auf einem normalen Niveau gehalten.

Die Zufuhr von Kalk fördert die Bodenfruchtbarkeit, Bodenstruktur und die Nährstoffverfügbarkeit. Zudem werden die Bodenlebewesen wieder aktiver, was ebenfalls zu einer besseren Bodenstruktur führt. Die Folgen sind eine bessere Durchlüftung, ein schnelleres Abtrocknen sowie eine bessere Befahrbarkeit.

Branntkalk bringt bei Spezialkulturen weitere Vorteile. Nebst den bekannten bodenverbessernden Eigenschaften ist der Branntkalk wirksam gegen Schädlinge und Krankheiten. Seine ätzende Wirkung hilft gegen Schnecken und dessen Eigelege. Der Branntkalk reagiert mit Wasser. Dadurch entzieht er den Schneckeneiern, wie auch den Schnecken Wasser. Die daraus entstehende Lauge greift zusätzlich die Schleimhäute und die Eihäute an. Eine weitere Wirkung ist die Anhebung des pH-Wertes. Dadurch wird das Auskeimen der Pilzsporen der Kohlhernie gehemmt. Diese Krankheit führt in Raps und Feldgemüse zu teils erheblichen Ertragsausfällen.
Produkt Lieferant Gehalt
Brinocal
Peter Briner AG
95 % CaCo3
Branntkalk gemahlen
Peter Briner AG
95 % Cao

Nach der Ernte ist vor der Saat!

Die Zeit ist ideal, um die Parzellen optimal auf die bevorstehende Saat vorzubereiten. Nicht nur der Kalk hat einen hohen Stellenwert, sondern auch die Versorgung mit Stickstoff und Phosphor ist für eine ideale Entwicklung notwendig.

Hierfinden sind einige wichtige Flugblätter welche Sie in der Entscheidung unterstützen. Weiter ist jetzt ein Idealer Zeitpunkt um die Bodenanalysen zu erneuern. Mit unserem selbstfahrenden Probenstecher geschieht dies schnell, einfach und sehr effizient. Wir entnehmen sie nicht nur, sondern senden diese direkt ans Labor.
Standort
Schneider Agrar-Service
Obergasse 20, 4922 Thunstetten

Telefon
Tel 062 / 288 70 70
Fax 062 / 288 70 79
E-Mail
 info@schneider-thunstetten.ch
www.schneider-thunstetten.ch